Ein Kurs für Leute, die Kirche neu denken wollen und Lust am Ausprobieren haben. Die verstehen wollen, was Innovation überhaupt ist und wie sie gelingen kann. Die eigene Experimente vorstellen und aus Feedback lernen möchten.
Inhalte
Innovation gehört zu den Kennzeichen einer Kirche, die sich auf ihr reformiertes Erbe beruft (ecclesia semper reformanda). Aber nicht immer ist das Neue auch besser. Trotzdem muss unsere Kirche den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen, ohne sich ihnen einfach anzupassen. Im Kurs suchen wir nach einem theologisch reflektierten Verständnis von Innovation und ermutigen dazu, Kirche neu zu denken und mehr Vielfalt zu wagen.
Beim ersten Kurstag wird uns Nadja Schnetzler, Innovatorin und Mitbegründerin der «Republik» in das Thema Innovation einführen. Was ist Innovation? Was ermöglicht und was behindert Innovation? Wie entstehen neue Ideen und wie können wir sie umsetzen? Mit wem können wir uns dabei vernetzen? Wir reflektieren Innovation theologisch und entwickeln Ideen, was Innovation in unserer Kirchenlandschaft bedeuten könnte. Wir tauschen uns über eigene Ideen und Erfahrungen aus und suchen nach Möglichkeiten der Vernetzung und der Kooperation.
Beim zweitägigen Innovationslabor stellen die Teilnehmenden eigene Ideen, Projekte, Erfahrungen zur Verfügung, vertiefen sie im Austausch mit anderen Kursteilnehmenden und entwickeln daraus Prototypen. Bei Bedarf laden wir uns dazu Gäste ein. An den konkreten Projekten lernen wir aus Erfahrungen des Gelingens und des Scheiterns und inspirieren einander. Wir diskutieren neue Formen kirchlicher Präsenz in der Gesellschaft und suchen nach Möglichkeiten, die Rahmenbedingungen für Innovation in unserer Kirche und in unseren Gemeinden zu verändern.
Nach dem Innovationslabor entwickeln wir unsere Prototypen innovativer Projekte weiter und «testen» sie an einem Online-Kurstag. Denn ein Grundsatz agiler Projektentwicklung ist es, Prototypen auszuprobieren, aus dem Feedback zu lernen und das Projekt iterativ voranzutreiben.
Der Follow-up-Tag dient dem Erfahrungsaustausch und der Vertiefung. Wir reflektieren unsere Erfahrungen, planen die nächsten Schritte und vernetzen uns.
Ziele
Die Teilnehmenden
– verstehen was Innovationen sind und wie sie Innovationen anstossen können
– erkennen Innovationspotenziale in ihrem Arbeitskontext
– fühlen sich ermutigt, Dinge auszuprobieren
– lernen aus dem Feedback der anderen
– treiben eigene innovative Projekte voran
– vernetzen sich mit innovationsfreudigen Kolleg*innen.
Ablauf
Zwischen den Kursteilen entwickeln die Teilnehmenden Prototypen innovativer Projekte, vernetzen sich dafür untereinander und präsentieren am letzten Kurstag die Ergebnisse ihrer Arbeit und erste Erfahrungen bei der Umsetzung.
Eckdaten
Bezeichnung
Aufbruch statt Resignation. Ein Innovationslabor
Kursbezeichnung
22-3-09
Daten
Di, 3. Mai; Mi, 29. Juni – Do, 30. Juni; Di, 13. September (Nachmittag); Mo, 31. Oktober 2022 (13.00 - 20.00 Uhr)
Dauer
5 Tage
Kosten
CHF 999 (Kursgeld CHF 750, Verpflegung CHF 200, AKV CHF 49; subventionierter Preis, vgl. AGB)
Anmeldeschluss
31. März 2022
Ort
Heitere Fahne, Wabern b. Bern (3. Mai; 29./30. Juni)
Online (13. September) und Haus der Kirche, Bern (31. Oktober)
Detail-Informationen
Zielgruppe
Pfarrer:innen
Pfarrer:innen erste Amtsjahre
Sozialdiakon:innen
Interessierte
Kirchenmitarbeitende
Handlungsfeld
Handlungsfeld - Gemeindeentwicklung und Leitung
Schwerpunkt
Innovation und Beteilungskirche
Kompetenzen
Glaubwürdig leben - Leben aus dem Evangelium
Glaubwürdig leben – Berufsidentität
Glaubwürdig leben - Selbstmanagement
Lösungen entwickeln – Hermeneutische Reflexion
Lösungen entwickeln - Kreativität
Beziehungen gestalten – Beziehung und Empathie
Beziehungen gestalten - Team- und Konfliktmanagement
Ergebnisse erbringen – Ziel- und Ergebnisorientierung
Ergebnisse erbringen - Planung und Organisation
Einfluss nehmen – Kommunikation
Leitung

Pfr. Bernd Berger, Leiter Pfarrweiterbildung pwb, Bern

Referierende

Nadja Schnetzler, Innovatorin, Journalistin, Mitbegründerin der «Republik»

Kontakt
Kontakt
Barbara Bays, pwb
T +41 31 340 26 41
Kontakt E-Mail
Anmerkung
Der Vormittag des 1. Kurstages ist offen für Interessierte am Thema «Innovation in der Kirche», die nicht am ganzen Kurs teilnehmen möchten. Die Präsentation der Projekte am 31. Oktober findet öffentlich im Rahmen eines Doppelpunkts : statt. Dieser Kurstag beginnt um 13.00 Uhr und endet um 20.00 Uhr (mit anschliessendem Apero).