Inhalte
1. Die Seelsorgenden kennen Definitionen von Gesundheit und Krankheit, sowie aktuelle Ansätze zur Klassifikation psychischer Erkrankungen.
2. Sie kennen die häufigsten psychischen Störungsbilder wie Depression, Angststörungen und Störungen durch Substanzkonsum.
3. Auf der Basis bio-psycho-sozialer Modelle kennen sie mögliche Ursachen und Bedingungen zur Entwicklung psychischer Erkrankungen.
4. Sie kennen die wichtigsten psychologischen Ansatzpunkte zur Unterstützung von Menschen mit psychischen Problemen.
5. Sie kennen die wichtigsten therapeutischen Ansätze und wissen über die Wirksamkeit der verschiedenen Ansätze.
6. Chancen und Grenzen der Seelsorge in Abgrenzung zur Psychotherapie werden diskutiert.
Eckdaten
Bezeichnung
B-Modul 66: Psychopathologische Kenntnisse für Seelsorgende
Kursbezeichnung
B-Modul 66/22
Daten
Do, 27. – Fr, 28. Oktober 2022
Dauer
2 Tage
Zeiten
9.15 – 16.30 Uhr
Kosten
CHF 550
Für Teilnehmende von CAS Religious Care und CAS Spiritual Care fallen beim ersten B-Modul die Kurskosten weg. Jedes weitere Modul ist kostenpflichtig.
Anmeldeschluss
26. Juli 2022
Anmeldung nach Anmeldeschluss auf Anfrage.
Ort
UniS, Schanzeneckstrasse 1, Bern, Raum B-105
Detail-Informationen
Zielgruppe
AWS-Studierende, Gemeindepfarrer*innen
Handlungsfeld
Handlungsfeld - Fachübergreifende Kompetenzen
Handlungsfeld - Diakonie und Seelsorge
Schwerpunkt
Seelsorge ASHG, SPKS, SSMV
Seelsorge LOS, SYSA, CPT
Leitung

Prof. Dr. Thomas Berger, Leiter der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie am Institut für Psychologie, Unibe

Qualifikation
CAS
DAS
MAS
Lehrmethode
Präsenzunterricht
Kontakt
Kontakt
Aus- und Weiterbildung Seelsorge, Sekretariat
Tel. +41 (0)31 684 45 70
Anmerkung
Aufgrund der Pandemiesituation und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben möchten wir Sie darauf hinweisen, dass einzelne Module oder Teile davon digital durchgeführt oder verschoben werden können.