Als Pfarrerin/Pfarrer führen und leiten Sie in unterschiedlichen Kontexten. Dabei geht es stets darum, für andere und sich selbst, die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen, so dass Sie eigenverantwortlich und motiviert ihr Bestes geben können. Doch was macht eigentlich eine gute Führung resp. eine gute Leitung aus? Welche Haltungen, Werkzeuge und Rahmenbedingungen benötigt es dazu? Diesen und ähnlichen Fragen gehen wir in diesem Fachcoaching nach. Wo immer möglich arbeiten wir an Ihren eigenen Fällen und ergänzen mit Theorie und Best Practice.
Inhalte
Das Fachcoaching besteht aus vier Modulen
1. Modul: Führen und leiten im systemischen Kontext. Bewusstsein schaffen für das eigene System. Wie verorte ich mich darin und welche Herausforderungen bringt dieses System mit sich mit?
2. Modul: meine Führungs- und Leitungsrollen.
Welche unterschiedlichen Führungs- und Leitungsrollen habe ich in meinem Alltag inne und wie kann ich diese gestalten? Welche Werkzeuge stehen mir dafür zur Verfügung und welche Haltung prägt mein Handeln?
3. Modul: Selbstführung
Wer andere Menschen führen und leiten möchte, benötigt auch eine gute Selbstführung. Was bedeutet Selbstführung? Wie gut gelingt es mir, für mich selbst Verantwortung zu übernehmen? Wie vertiefe ich die dafür nötige Selbstreflexion und unterstütze sie durch den Abgleich von Selbst- und Fremdwahrnehmung?
4. Modul: Aufbruch
In diesem letzten Modul fügen wir die vorangegangenen Module zusammen, klären die anstehenden Entwicklungsaufgaben der Teilnehmenden und erarbeiten die dafür nötige Strategie.
Ziele
– Die Teilnehmenden verstehen die wichtigsten Zusammenhänge von Führung und Leitung im Spannungsfeld von Person, Rolle sowie Organisation und haben ein Bewusstsein dafür entwickelt.
– Die Teilnehmenden sind in der Lage ihre unterschiedlichen Führungs- und Leitungsrollen zu reflektieren, für sich passende Schlüsse zu ziehen und entsprechende Handlungsoptionen zu entwickeln.
– Die Teilnehmenden haben für unterschiedliche Situationen passende Werkzeuge zur Hand, um Herausforderungen im Führungs- und Leitungsalltag lösen zu können.
Eckdaten
Bezeichnung
FeA Leadership im Spannungsfeld von Person, Rolle und Organisation
Kursbezeichnung
22-4-25
Daten
1. Treffen: Mi, 16.03.2022 (13.30–16.30 Uhr)
2. Treffen: Do, 12.05.2022 (13.30–16.30 Uhr)
3. Treffen: Di, 30.08.2022 (13.30–16.30 Uhr)
4. Treffen: Mi, 09.11.2022 (13.30–16.30 Uhr)
Dauer
3 Tage
Kosten
CHF 1400 (abzüglich Subvention durch das Konkordat CHF 450/bzw. Subvention durch BEJUSO CHF 950)
Anmeldeschluss
31. Januar 2022
Ort
Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, Zürich
Detail-Informationen
Zielgruppe
WeA-Pfarrer*innen
Handlungsfeld
WeA - Gemeindeentwicklung und Leitung
WeA - WeA anerkannte Weiterbildung
Schwerpunkt
Führen und Leiten
Kompetenzen
Glaubwürdig leben – Berufsidentität
Glaubwürdig leben – Selbstmanagement
Lösungen entwickeln – Hermeneutische Reflexion
Beziehungen gestalten – Team- und Konfliktmanagement
Einfluss nehmen – Leitung
Leitung

Stefan Mayer

Pfarrer, Spitalseelsorger, Coach-Supervisor bso, Masterpractitioner Logosynthese
Bereichsleiter Seelsorge der Aargauer Landeskirche

Carina Zachariah

begleitet als Organisationsberaterin und Coach Organisationen in den Themen agile Organisationsentwicklung, Führungsentwicklung und Resilienz.

Qualifikation
Weiterbildung
Kontakt
Kontakt
Béatrice Schaffner
A+W, T +41 44 258 92 50