Exegesen und Reflexionen zu einem Prophetenbuch mit breiter Wirkungsgeschichte in und ausserhalb der Bibel. Neben Exegesen bietet der Kurs in Randolins systematische Vertiefungen und Gelegenheit zu gemeinsamer Arbeit an Gottesdiensten.
Inhalte
In prophetischen Aussprüchen, Klagen, Reden und Erzählungen zeichnet das Jeremiabuch ein lebendiges Bild des Propheten Jeremia und seines Wirkens in der dramatischen Zeit der babylonischen Eroberung Jerusalems. Gleichzeitig thematisiert das Buch die Notwendigkeit, prophetische Worte aufzuschreiben und schriftlich zu überliefern – und damit in gewisser Weise sich selbst als literarisches Werk. Tatsächlich handelt es sich beim Jeremiabuch um ein äusserst vielstimmiges Buch, das in- und ausserhalb der Bibel eine breite Wirkungsgeschichte nach sich gezogen hat. Anhand von ausgewählten Texten werden wir das Jeremiabuch erkunden und dabei grundsätzliche Fragen zu biblischer Prophetie und der Bezugnahme auf prophetische Botschaften in einer späteren Zeit berühren. Einzelne Themen werden systematisch-theologisch vertieft. Ausserdem besteht Gelegenheit, in Gruppen oder individuell an Entwürfen für Predigt und Liturgie zu arbeiten.
Ziele
Die Teilnehmenden
– erhalten in exemplarischen Exegesen Einblick in den aktuellen Stand der Prophetenforschung
– reflektieren die Aktualität des Jeremiabuches im Horizont heutiger Fragen
– erarbeiten eigene Entwürfe zu Predigt und Liturgie.
Eckdaten
Bezeichnung
Jeremia als Buch: das literarische Werden eines Propheten
Kursbezeichnung
23-3-01
Daten
Mo, 9. Januar (17.00 Uhr) – Fr, 13. Januar 2023 (14.00 Uhr)
Dauer
5 Tage
Kosten
CHF 1590 / CHF 1389 je nach Zimmer (Kurskosten CHF 740, Unterkunft in Standard-EZ/Einerbelegung eines Zimmers und Verpflegung CHF 780 [CHF 600: Variante Hostelzimmer mit Etagendusche/-WC; nur 4 solche Zimmer verfügbar!], AKV CHF 70 [CHF 49; subventionierter Preis, vgl. AGB)
Bei der Anmeldung bitte unter Bemerkungen die gewünschte Unterkunft angeben.
Anmeldeschluss
16. Dezember 2022
Ort
Hotel Randolins, Via Curtins 2, St. Moritz
Detail-Informationen
Zielgruppe
Pfarrer:innen, Theolog:innen in anderen Anstellungen
Handlungsfeld
Handlungsfeld - Fachübergreifende Kompetenzen
Kompetenzen
Glaubwürdig leben – Leben aus dem Evangelium
Glaubwürdig leben – Berufsidentität
Lösungen entwickeln – Hermeneutische Reflexion
Lösungen entwickeln – Kreativität
Beziehungen gestalten – Beziehung und Empathie
Einfluss nehmen – Kommunikation
Leitung

Prof. Dr. theol. Matthias Zeindler, Leiter Bereich Theologie der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn

Pfrn. Eva Leuenberger, Merligen

Pfr. Martin Leuenberger, Merligen

Referierende

Prof. Dr. theol. Sonja Ammann, Theologische Fakultät Basel

Qualifikation
Weiterbildung
Lehrmethode
Präsenzunterricht
Kontakt
Kontakt
Barbara Bays, pwb
T +41 31 340 26 41
Kontakt E-Mail