Kirchenräume stellen ein enormes kulturelles und geistiges Kapital dar, als historische Orte, liturgische Orte, Erlebnisorte, offene Orte. Der Kurs führt in das Arbeiten mit Kirchenräumen ein.
Inhalte
Das Kursprogramm beinhaltet vier Themen:
1. Kirche als historischer Ort: Geschichte des Kirchenbaus (vom Mittelalter bis zur Gegenwart) anhand ausgewählter Beispiele aus der Region Basel. Besonders interessiert hier die Frage, was für ein Verständnis von Kirche die Bauten spiegeln.
2. Kirche als liturgischer Raum: Dies diskutieren wir am Beispiel der Kirchen der Kursteilnehmer*innen.
3. Kirche als Erlebnisort: Wir lernen die Kirchenraumpädagogik kennen als Methode, wie man die Kirchenräume mit ihren vielfältigen Erlebnisqualitäten für die kirchliche Arbeit nutzen und sie Menschen aller Altersstufen zugänglich machen kann.
4. Kirche als öffentlicher Ort: neue Herausforderungen in der Nutzung von Kirchenräumen.
Ziele
Den meisten Kirchgemeinden stehen grossartige Kirchen zur Verfügung. Pfarrerinnen und Pfarrern bietet sich die Chance, dieses kulturelle und geistige Kapital zu nutzen und mit ihm zu wuchern. Aber wie? Der Kurs hat zum Ziel, die Augen zu öffnen für das Potenzial unserer Kirchen und Impulse zu geben, wie dieses Potenzial in den verschiedenen kirchlichen Arbeitsfeldern genutzt werden kann.
Eckdaten
Bezeichnung
Kapital Kirchenraum
Kursbezeichnung
22-3-03
Daten
Mo, 20. Juni – Fr, 24. Juni 2022
Dauer
5 Tage
Zeiten
Kursende am Freitag ca. 13.30 Uhr (nach dem gemeinsamen Mittagessen).
Kosten
CHF1535 (Kursgeld CHF 945, Unterkunft und Verpflegung CHF 520, AKV CHF 70; subventionierter Preis, vgl. AGB)
Anmeldeschluss
28. Februar 2022
Ort
Geistlich-diakonisches Zentrum, Schützengasse 5, Riehen
Detail-Informationen
Zielgruppe
Pfarrer:innen
Kirchenmitarbeitende
Handlungsfeld
Handlungsfeld - Fachübergreifende Kompetenzen
Handlungsfeld - Bildung und Spiritualität
Kompetenzen
Glaubwürdig leben - Leben aus dem Evangelium
Glaubwürdig leben – Berufsidentität
Lösungen entwickeln – Hermeneutische Reflexion
Lösungen entwickeln - Kreativität
Beziehungen gestalten – Beziehung und Empathie
Ergebnisse erbringen - Planung und Organisation
Einfluss nehmen – Leitung
Einfluss nehmen – Kommunikation
Leitung

Prof. Dr. Johannes Stückelberger, Kunsthistoriker, Dozent für Religions- und Kirchenästhetik, Theologische Fakultät, Universität Bern; Fachbeauftragter für Kirchenbau und gastfreundliche Kirche, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn

Qualifikation
Weiterbildung
Kontakt
Kontakt
Barbara Bays, pwb
T +41 31 340 26 41
Kontakt E-Mail