In Seelsorgebegegnungen lernen die Teilnehmenden, wie Haltung und Methode der lösungsorientierten Gesprächsführung bei demenzkranken Menschen angewandt werden. Sie erleben in Fallbeispielen und in Live-Gesprächen den Wert das «lauten Selbstgesprächs».
Inhalte
Das Herz wird nicht dement – daran knüpfen wir in der Begegnung mit älteren Menschen mit Demenz an. Die Teilnehmenden lernen das Alters- und Pflegeheim in Cumpadials und sein Konzept im Umgang mit Menschen mit Demenz kennen. Sie üben in der Praxis mit Gegenübertragungsgefühlen, welche die Bewohner:innen hervorrufen, zu arbeiten und diese im Gespräch nutzbar zu machen. Sie lernen die Prozesssprache kennen und üben diese in Live-Gesprächen, die wir nachher in der Gruppe analysieren. In der konkreten Begegnung mit Menschen mit Demenz lernen die Teilnehmenden, sich selbst immer wieder kritisch zu reflektieren und die nicht bewertende lösungsorientierte Grundhaltung zu vertiefen.
Ziele
Die Teilnehmenden werden auf die Sprache des Unbewussten hin sensibilisiert. Sie lernen, gut auf ihre Gegenübertragungsgefühle zu achten und sie zu analysieren. Sie werden ermutigt, dem gegenüber in der Wortlosigkeit Resonanz zu geben und die Sprache des Unbewussten zu nutzen. Sie lernen, Demenz nicht primär als Diagnose wahrzunehmen, sondern den Menschen mit seinen Bedürfnissen und Nöten dahinter zu würdigen. Die Teilnehmenden gewinnen durch die Erweiterung der lösungsorientierten Methode im Sinne der Prozesssprache eine Sicherheit im Umgang mit Menschen in der Wortlosigkeit.
Eckdaten
Bezeichnung
LOS Plus: «Sprache finden, wenn Worte fehlen»
Kursbezeichnung
23-2-09
Daten
Di, 19. September – Do, 21. September 2023
Dauer
3 Tage
Kosten
CHF 899 (Kursgeld CHF 850 inkl. Kursunterlagen, Annullationskostenversicherung CHF 49) Unterkunft und Verpflegung individuell
Anmeldeschluss
31. Dezember 2022
Ort
Casa sogn Giusep, Cumpadials (GR)
Detail-Informationen
Zielgruppe
Pfarrer:innen, Sozialdiakon:innen, welche LOS Stufen 1–3 besucht haben
Handlungsfeld
Handlungsfeld - Diakonie und Seelsorge
Schwerpunkt
Seelsorge LOS, SYSA, CPT
Kompetenzen
Glaubwürdig leben – Berufsidentität
Lösungen entwickeln – Hermeneutische Reflexion
Lösungen entwickeln – Kreativität
Beziehungen gestalten – Beziehung und Empathie
Ergebnisse erbringen – Ziel- und Ergebnisorientierung
Einfluss nehmen – Kommunikation
Leitung

Pfrn. Patrizia Weigl-Schatzmann, Klinikseelsorgerin, Kursleitung LOS, Pfarrerin, MAS IAP/ZSB

Christina Tuor-Kurth, Titularprofessorin Uni Basel, Co-Leiterin Alters- und Pflegheim Cumpadials, MAS IAP in ressourcen- und lösungsorientierter Beratung i.A.

Qualifikation
Weiterbildung
Lehrmethode
Präsenzunterricht
Lehrmittel
Kursunterlagen zu lösungsorientierter Gesprächsführung
Kontakt
Kontakt
Anita Haid, A+W, T 044 258 92 54
Kontakt E-Mail