Bei den Schreibexerzitien in Ralligen am Thunersee erkunden wir Bruchlinien – biographische und theologische. Wir schärfen dazu unsere Wahrnehmung, indem wir uns Stille gönnen und unverzweckt schreiben.
Inhalte
Mitten in der Passionszeit nehmen wir uns eine Auszeit. Bevor wir wieder termingerecht Worte liefern müssen, tauchen wir in die Stille ein und suchen schreibend Wörter. Dabei interessieren uns Bruchlinien: Unterbrüche, Abbrüche, Umbrüche im eigenen Leben und in der Theologie. «There’ s a crack in everything», sagt Leonard Cohen, um fortzufahren: «that’s how the light gets in». Das Zusammenspiel von Sprache und Spiritualität, Schreiben und Schweigen öffnet Freiraum, schafft Verbundenheit und bricht Ritzen auf, damit das Licht hereinfallen kann. Wir brauchen es für unsere Existenz als Verbi Divini Minister und in unseren vielfältigen Aufgaben.

Methoden des kreativen und biographischen Schreibens helfen uns dabei. Der weitende Blick auf Berg und See, Spaziergänge und gemeinsames Stillwerden lenken unsere Aufmerksamkeit auf Wesentliches in unserem Leben.

Es wird Phasen des gemeinsamen Ateliers geben, in denen wir eigene Texte produzieren und uns in der Gruppe darüber austauschen. Wir bieten persönliche Begleitgespräche für die eigene Schreibpraxis an.

Und es wird schweigende Phasen geben, in denen wir biblische Stücke, die von Bruchlinien erzählen, auf uns wirken lassen. Auch hier gibt es die Möglichkeit der (geistlichen) Begleitung.
Ziele
– Sich eine schreibende Auszeit nehmen.
– Wahrnehmung und Aufmerksamkeit schulen.
– Die eigene Spiritualität schreibend und schweigend vertiefen.
– Sich verbunden wissen in einer wohlwollenden Feedback-Gruppe von Kolleg:innen (kollegiales Feedback) und Expert:innen für freiwillige Begleitgespräche (Coaching), sei das in Bezug aufs Schreiben (Schreibcoaching) oder aufs Schweigen (geistliche Begleitung).
– Schreibend die geistliche und theologische Identität weiterentwickeln.
Eckdaten
Bezeichnung
Schreiben und Stille am Thunersee
Kursbezeichnung
23-3-06
Daten
Mo, 13. März (11.00 Uhr) – Mi, 15. März 2023 (16.00 Uhr)
Dauer
3 Tage
Kosten
CHF 799 (Kursgeld CHF 510, Unterkunft und Verpflegung CHF 240, AKV CHF 49; subventionierter Preis, vgl. AGB)
Anmeldeschluss
30. November 2022
Ort
Gut Ralligen, Christusträger Communität, Schlossweg 3, Merligen
Detail-Informationen
Zielgruppe
Pfarrer:innen, weitere Interessierte
Handlungsfeld
Handlungsfeld - Verkündigung und Gottesdienst
Kompetenzen
Glaubwürdig leben – Leben aus dem Evangelium
Glaubwürdig leben – Berufsidentität
Lösungen entwickeln – Hermeneutische Reflexion
Lösungen entwickeln – Kreativität
Beziehungen gestalten – Beziehung und Empathie
Einfluss nehmen – Auftritt und Repräsentation
Einfluss nehmen – Kommunikation
Leitung

Martina Schwarz, Predigtcoach, Dozentin am Atelier Sprache, Braunschweig, Leiterin Praktisches Semester an der Theologischen Fakultät der Universität Bern

Claudia Kohli Reichenbach, Pfarrerin, Privatdozentin für Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Bern, in der Ausbildung für Spiritual Care/geistliche Begleitung tätig

Qualifikation
Weiterbildung
Lehrmethode
Präsenzunterricht
Kontakt
Kontakt
Barbara Bays, pwb
T +41 31 340 26 41
Kontakt E-Mail