Begleiten, unterstützen, helfen, segnen, heilsam begegnen sind Grundvollzüge der Diakonie und Seelsorge. Wir klären die biografischen Wurzeln unserer Motivation und erarbeiten uns eine spirituelle Haltung der Hingabe in unserem Tun.
Inhalte
Zur Professionalität der kirchlichen Akteure gehört, dass sie reflektieren, was sie zum helfenden Handeln motiviert. Der Hunger nach Erfolg und Anerkennung kann unmerklich zur Überschreitung von Grenzen bei sich und anderen führen wenn nicht körperlich, so doch seelisch.
Die Teilnehmenden lernen mit dem Ego-State- und dem 10-er-Schlaufen-Modell zwei psychologische Konzepte kennen, anhand derer sie sich mit ihrer Motivation zu helfen und zu unterstützen auseinandersetzen.
Sie lernen das kontemplative Beten kennen und üben auf dieser Grundlage eine Haltung heilsamer Hingabe ein.
Ziele
Die Teilnehmenden haben für sich geklärt, was sie motiviert, Menschen in der Seelsorge, in der Diakonie, im Segnen und Handauflegen zu begleiten und sie zu unterstützen.
Sie sind auf die Spur ihrer inneren handlungsleitenden Prägungen gekommen.
Sie arbeiten an einer spirituellen Haltung der Hingabe. Sie lernen mit der Kontemplation eine Möglichkeit kennen, diese Haltung in ihrem beruflichen Alltag zu pflegen.
Sie haben sich mit dem Thema von heilsamer Nähe und Distanz zu ihren Klient*innen auseinandergesetzt.

Eckdaten
Bezeichnung
Zur Spiritualität des Helfens
Kursbezeichnung
22-2-51
Daten
So, 26. Juni - Di, 28. Juni 2022
Dauer
3 Tage
Zeiten
Sonntag, 16 Uhr bis Dienstag, 16.00 Uhr
Kosten
CHF 690, inkl. Unterkunft und Verpflegung, Unterlagen
Anmeldeschluss
15. April 2022
Ort
Rügel, Sarmenstorferstrasse 52, 5707 Seengen
Detail-Informationen
Zielgruppe
Pfarrer:innen
Sozialdiakon:innen
Handlungsfeld
Handlungsfeld - Bildung und Spiritualität
Handlungsfeld - Diakonie und Seelsorge
Schwerpunkt
Kasualien und Rituale
Kompetenzen
Glaubwürdig leben – Leben aus dem Evangelium
Glaubwürdig leben – Berufsidentität
Lösungen entwickeln – Kreativität
Beziehungen gestalten – Team- und Konfliktmanagement
Leitung

Pfarrerin Anemone Eglin, ehem. Studiengangleiterin MAS Spiritualität UZH, autorisierte Lehrerin für Handauflegen OH

Ernst Meier, MSc, Fachpsychologe FSP

Qualifikation
Weiterbildung
Kontakt
Kontakt
Annemarie Huber, A+W, T +41 44 258 92 76
Kontakt E-Mail
Anmerkung
Aufgrund der aktuellen Corona-Massnahmen gilt aktuell bis 31. März 2022 bei allen Weiterbildungsveranstaltungen eine Zertifikatspflicht mit 2G und eine Maskenpflicht.