Innovation und Start-up in der Kirche - Die reformierten Kirchen in der Schweiz gehen die gesellschaftlichen Herausforderungen, die sich ihrer traditionellen parochialen Form stellen, aktiv an: Sie öffnen Freiräume und stellen Ressourcen bereit, um mit ergänzenden kirchlichen Formen und Orten andere Menschen als bisher zu erreichen. Ziel ist eine «mixed economy», ein Neben- und Miteinander traditioneller und neuer Formen, die gemeinsam ein Ganzes bilden und kirchliches Leben in unterschiedlichsten Variationen bieten.


Aus- und Weiterbildung (A+W) und Pfarrweiterbildung (pwb) unterstützen diesen Prozess und bieten im Rahmen der Gemeindeentwicklung ergänzend zu den Kantonalkirchen Weiterbildungen und Beratungen in den Bereichen Innovationsdesign und Start-up an. Die Weiterbildungen richten sich an Personen, die im Kleinen oder Grossen Neues ausprobieren und an Personen, die in der Kirchgemeinde Raum für Experimente schaffen.


Innovation ist dynamisch. Die Anforderungen und der Bedarf an Weiterbildungen verändern sich rasch. Deshalb gibt es in der Matrix Kästchen (bereits ausgeschriebene Kurse) und Kreise. Die Kreise stehen als Platzhalter für Kurse, die im Verlauf des Jahres online von A+W, pwb oder Partnern wie der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) oder der Zürcher Kirche (zhref) ausgeschrieben werden.

Matrix Innovation
Weiterbildungen im Bereich Innovation